Langzeitlagerung von Spermien / Hodengewebe

Für die Langzeitlagerung von Samenzellen, Hodengewebe und Eizellen kooperieren wir mit der Kryobank in Krefeld.

Eine Chemotherapie oder Bestrahlung im Zusammenhang mit einer Krebsbehandlung kann eine vorübergehende oder gar vollständige  Zerstörung der Samen produzierenden Keimzellen im Hoden bewirken. Unter Umständen kann bei Hodenkrebs eine Entfernung des Hodens notwendig sein. Somit beeinflussen alle diese Therapiemaßnahmen die Fortpflanzungsfähigkeit des betreffenden Mannes.

Durch die Kryokonservierung von Samenzellen (Einfrieren und Lagerung von tiefgefrorenen Zellen und Gewebe in flüssigem Stickstoff bei -196 °C) besteht eine realistische Chance den Kinderwunsch später zu realisieren. Hierfür können sie bei uns im Kinderwunschzentrum Samenproben einfrieren lassen, die dann in die Kryobank in Krefeld überführt und auch über einen längeren Zeitraum gelagert werden.